Zum Inhalt springen

Das Rabbit Hole Theater ist der neue Raum im Norden der Essener City. Wir zeigen unkonventionelles Theater, Performances, Lesungen, Konzerte und vieles mehr. Ebenso ist der Raum mit bis zu 40 Plätzen von besonders intimer Atmosphäre – näher dran als im Rabbit Hole Theater könnt ihr kaum sein! Bespielt wird die Bühne vom Theaterkollektiv glassbooth (www.glassbooth.de) und KünstlerInnen aus der freien Szene des Ruhrgebiets.

Enter the Rabbit Hole!

Kommende Stücke


Micha-El Goehre & Dirk Bernemann
Ein Prosit der Melancholie

Lesung

Mittwoch, 05. Oktober, 20 Uhr

Es gibt mehr als nur Schwarz und Weiß. Es gibt auch noch sehr viel Grau dazwischen. Und mit Grau kennen sich Dirk Bernemann und Micha-El Goehre aus. Sei es der Nebel, der schwer über braunschwarzen Äckern ihrer Jugend in der ostwestfälischen Provinz liegt oder der Beton ihrer heutigen Heimatstädte Berlin und Essen. Auf dieses Grau schreiben sie die mattfarbenen Graffitis ihrer Geschichten und Texte. Sie erzählen von Exzess und Einsamkeit, den Morgen danach und den Clubnächten währenddessen, Punk und Kneipendunst, den Un- und Mitmenschen, vom Leben in der Stadt und der Zeit vor dem Tod auf dem Land.
Geschichten wie Songs von Nick Cave oder Joy Division, durchsetzt mit Melancholie und dem einen oder anderen (unsicherem) Gelächter.
Dirk Bernemann landete mit „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“ einen Indiehit und hat seither zahlreiche Romane und Textbände veröffentlicht. Das aktuelle Werk „Schützenfest“ ist bei Heyne Hardcore erschienen.
Micha-El Goehre reist über Spoken word – Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Seine Heavy metal – Romanreihe „Jungsmusik“ genießt Kultstatus. Zuletzt erschienen ist die Textsammlung „Wenn das Leben dir Limonade gibt, mach Zitronen draus“ im Satyr Verlag.

Reservieren Sie hier Ihre Tickets. Im Ticketpreis ist ein Freigetränk enthalten. Ermäßigungen werden an der Abendkasse berücksichtigt.


Amsterdam

Samstag, 08. Oktober, 20 Uhr
Sonntag, 09. Oktober, 18 Uhr

A und B stehen im Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Ein letztes Mal werden Fotos aus der Vergangenheit betrachtet, die Gläser erhoben auf die erlebte Zeit. Als das gemeinsame Lied erklingt, tritt ein mysteriöses Paar ins Leben der Getrennten, das mehr zu wissen scheint, als A und B sich eingestehen wollen. Inspiriert von ihren Vorausdeutungen beginnt eine Reise in die Vergangenheit. Traum oder Wirklichkeit? Als A und B vor der Wahl stehen, zeigt sich das Spiegelbild ihrer Wahrheit – und der Blick in ihr unabwendbares Schicksal.

Das neue Stück von theater glassbooth beschäftigt sich mit den Fragestellungen traditioneller Beziehungsmuster; mit der Liebe und dem Scheitern, dem Streben nach Glück, Versuche des Zusammenlebens, auch an der Schmerzgrenze und über die Komfortzone hinaus. Dabei begleiten wir die Figuren auf eine teils surreale Reise, – Flucht, Verdrängung, Bewusstseinserweiterung – wie auf einem Trip nach Amsterdam, in die Stadt, von der wohl jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat.

Spiel: Julie Stearns, Jens Dornheim, Mira Kohli, Alexander Welp
Bühne & Kostüm: Gesa Gröning
Film-Schauspiel: Ulrich Penquitt
Filme: bs-films (Stefan Bahl & Dirk Gerigk)
Grafikdesign: Mira Kohli & Jesse Krauß
Produktionsassistenz: Christina Binta
Fotos: Uwe Faltermeier
Regie: Dominik Hertrich
Text: Jens Dornheim & Dominik Hertrich

Gefördert durch:

Reservieren Sie hier Ihre Tickets. Ermäßigungen werden an der Abendkasse berücksichtigt.

Hier geht es zum kompletten Programm!

Folgt uns auch auf Instagram! www.instagram.com/rabbit_hole_theater – Hier versorgen wir euch beinahe täglich mit aktuellen Infos, neuen und kurzfristigen Veranstaltungen und den Öffnungszeiten unseres Theaterbiergartens! Wir freuen uns auf euch. Euer Team Rabbit Hole.